Der FC Kölliken unterliegt dem 2.-Liga-Schlusslicht FC Gränichen mit 1:4. 14 Punkte Rückstand auf den rettenden elften Platz und nur noch fünf Partien zu absolvieren. Der Abstieg des FC Kölliken in die 3. Liga ist nur noch eine Frage der Zeit. Das sieht Sportchef Marco Werthmüller nicht anders: «Es ist zwar enttäuschend, aber wir müssen einsehen, dass wir nächstes Jahr nicht mehr in der 2. Liga sein werden. Man kann das aber auch als Chance für einen Neuanfang sehen.» Eine reelle Möglichkeit, immerhin ein bisschen näher an die Konkurrenz zu rücken, verpassten die Kölliker beim Spiel in Gränichen. Wer die Liga halten will, muss das Schlusslicht, das bereits als Absteiger feststeht, ohne Frage schlagen. Doch es ging für das Team von Trainer Pjeter Cubi bereits schlecht los. Im Vergleich mit dem ehemaligen FCK-Übungsleiter Marco Wüst erzielte Matteo Muscia in der 20. Minute das 1:0.Nach exakt 20 weiteren Minuten stand es schon 2:0. Etwas Hoffnung kam auf Gästeseite nach 62 Minuten auf, als Roger Werthmüller auf 1:2 verkürzen konnte. Doch nur eine Minute später war nach dem zweiten Treffer von Matteo Muscia alles wieder beim Alten. Gränichens 4:1 durch Tobias Müller (70.) war dann nur noch bittere Zugabe.