Nachdem 2:1-Coup zum Rückrundenauftakt gegen Sarmenstorf hat der FC Kölliken beim 2:3 gegen den FC Fislisbach einen Dämpfer erlitten. Dabei gingen die Kölliker entgegen dem Spielverlauf In der 16. Minute durch Rafed Bayazi vom Penaltypunkt aus mit 1:0 in Führung. Fislisbach blieb aber am Drücker und kam nach einem Sonntagsschuss in der 35. Minute zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel fand Kölliken besser in die Partie, liess im Angriff aber die Effizienz vermissen. Fislisbach zeigte sich deutlich kaltblütiger: Aus einem Gewühl im Strafraum legte das Heimteam auf 2:1 vor, wenige Augenblicke später erhöhte der Gastgeber per Konter via Pfosten auf 3:1. Zu mehr als dem Anschlusstreffer von Endrit Elezaj per Freistoss in der Nachspielzeit reichte es dem FCK nicht. «In der ersten Halbzeit haben wir nicht die Leistung aus dem Sarmenstorf-Spiel wiederholen können», sagte Trainer Pjeter Cubi. «Schade, heute wäre mehr dringelegen.»