«Ich bin sehr stolz auf die Leistung der Mannschaft», erklärte Köllikens Trainer Marco Wüst nach dem 3:2 Auswärtssieg gegen Mutschellen. Dass es für einen Sieg des Tabellenvierten beim Ranglistendritten reichen würde, damit hatte man im Lager des FCK nicht unbedingt rechnen können, denn die Gäste mussten mit einem stark ersatzgeschwächten Team antreten. Trotz der grossen Kampfbereitschaft musste der Gast in der 24. Minute schliesslich auch noch das 0:1 hinnehmen. Der FC Mutschellen lancierte über die rechte Seite einen Angriff, der mit einem sehenswerten Fallrückzieher abgeschlossen wurde. Doch lange durften sich die Gastgeber nicht darüber freuen: Nur zwei Zeigerumdrehungen später stand der FCK-Stürmer Goran Antic am weiten Pfosten goldrichtig und drückte den Ball zum 1:1 über die Linie.

Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Einheimischen, die vorlegen konnten. In der 58. Minute veredelte der FCM einen Eckball zum 2:1. Diesmal hielt die Führung immerhin fünf Minuten, ehe Dario Dussin – wie schon vor einer Woche gegen Othmarsingen – per Freistoss zum 2:2 traf. Dem ganzen die Krone aufsetzten konnte Gäste-Stürmer Albert Marku. In Minute 68 zeigte der Kölliker Torgarant eine feine Einzelleistung, die schliesslich zum 3:2 führte. In den restlichen 20 Minuten verteidigten die Kölliker mit einem kämpferisch vorbildlichen Einsatz die Führung über die Ziellinie. «Das war eine sehr reife Leistung», freute sich Marco Wüst über die drei Zähler und den «Aufstieg» auf Platz drei.