Der FC Kölliken bleibt auch im sechsten Spieler der Saison ungeschlagen – und muss in Lenzburg zum fünften Mal keinen Gegentreffer einstecken. «Ich kann mit dem 0:0 durchaus leben», sagt FCK-Trainer Marco Wüst, «in Lenzburg einen Punkt zu holen, geht absolut in Ordnung». Die erste Halbzeit hatte dem Gastgeber gehört. Die Lenzburger kamen mit viel Dampf, die Kölliker hielten aber – auch dank Goalie Daniele Persichini – gut dagegen.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich dann ein anderes Bild. Die Gäste fanden immer besser in die Partie und erarbeiteten sich auch vielversprechende Möglichkeiten. Sowohl Goran Antic als auch Benard Duzhmani mit seinem Freistoss an den Aussenpfosten konnten aber nicht reüssieren. Und trotzdem hätten sich die Kölliker fast noch den Dreier gesichert. In der letzten Aktion blieb aber auch Severin Dätwyler mit seinem Vorstoss erfolglos.