Der FC Kölliken siegt gegen den FC Klingnau mit 2:0

Der FC Kölliken ist auch nach fünf Runden noch ungeschlagen. Im Spitzenspiel gegen Klingnau startete der Gast allerdings besser in die Partie und erarbeitete sich zwei gute Chancen. Diese wurden jedoch nicht genutzt. Und für Klingnau kam es “dank” einer Roten Karte nach einer knappen halben Stunde noch schlimmer. Die Einheimischen konnten vier Minuten vor der Pause aus der Überzahl Kapital schlagen. Nach einem Foul an Albert Marku im Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Penaltypunkt. Severin Dätwyler liess sich nicht zweimal bitten – 1:0.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Kölliker besser ins Spiel. Der zweite Treffer in der 82. Minute war die logische Folge. Nach einem schön vorgetragenen Konter traf Benard Duzhmani zum 2:0. “Das wir gleich so gut in die Saison starten konnten wir nicht erwarten”, sagte FCK Trainer Marco Wüst, “aber bisher stehen wir in der Defensive wirklich äusserst stabil.”