Heute haben wir ein Interview mit den zwei dienstältesten Spielern der 1. Mannschaft Fc Kölliken.

Seit wie vielen Jahren spielt ihr schon für den FC Kölliken? Und wie viele Jahre davon in der 1. Mannschaft?

Marco: Seit 27 Jahren beim Fc Kölliken mit Unterbruch, davon 18 Jahre in der 1. Mannschaft.

Roger: Seit 25 Jahren beim Fc Kölliken mit einem Unterbruch von 3 Jahren beim SC Schöftland. Seit 13 Jahren in der 1. Mannschaft.

 

Was bindet euch so fest an diesen Verein?

Marco: Das Ganze «drum und dran». Es ist ein familiärer Verein. Der Fc Kölliken hat immer in der 2 Liga gespielt, einen guten Vorstand und in der Mannschaft hat es «Supertypen». Ich spiele Fussball zum Spass und nicht fürs Geld und es stimmt einfach.

Roger: Der familiäre sowie kameradschaftliche Umgang im ganzen Verein.

 

Welches Spiel werdet ihr nie Vergessen mit der 1. Mannschaft und warum?

Marco: Da gibt es einige. Sicher die zwei Cupfinals, eines davon gewonnen. Dann das Spiel gegen Brugg, wo ich 4 Tore geschossen habe. Aber am Schluss haben wir leider trotzdem verloren. Und das Spiel gegen Mutschellen, wo wir nach 9 Minuten 3 zu 0 hinten waren und am Schluss 6 zu 4 gewonnen haben.

Roger: Der Cupfinal im 2006 gegen Niedergösgen. In der 90. Minute haben wir das 0:1 erhalten und nach ca. 3 Minuten Jubel konnten wir in der 93. Minute ausgleichen. In der Verlängerung habe ich dann das entscheidende Tor geschossen.

 

An welches Highlight erinnert ihr euch gerne zurück seit ihr im Verein seid?

Marco: Das letzte Aufstiegsspiel, wo wir vom Resultat des anderen Aufstiegspiels abhängig waren. Die Atmosphäre war grossartig.

Roger: Wintermeistertitel mit 10 Punkten Vorsprung gewonnen und am Schluss trotzdem nicht Aargauermeister geworden.

 

Nun zu euch. Im ganzen Kanton seid ihr zwei bekannt. Wie kommt es dazu?

Marco: Weiss nicht warum (lacht).

Roger: Binggi weiss schon, warum er lacht (J). Ich denke, weil wir schon lange dabei sind in der 2 Liga. Wir sind Kämpfertypen, die sehr viel Emotionen zeigen sowie den Sieg unbedingt wollen.

 

Kommen wir zur aktuellen Saison. Wie würdet ihr die Saison bis heute beschreiben?

Marco: Grundsätzlich gute Saison. Wir hatten Höhen und Tiefen, einen guten Start und eine gute Vorrunde gespielt. Leider hatten wir einen schlechten Start in die Rückrunde, wo wir aber danach das Glück erzwungen haben, um wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

Roger: Fussballerisch haben wir sicher einen Fortschritt gemacht gegenüber letztem Jahr. Es wäre sicher mehr drin gewesen, aber aufgrund mangelnder Konstanz sind wir da wo wir sind.

 

Ein Kommentar zum aktuellen Staff oder zur Mannschaft?

Marco: Masseur ist sensationell (lacht). Vom Vorstand bis zu den Spielern alles gute Typen. Eine gute Truppe von den Älteren bis zu den Jungen sowie die neu dazu gestossenen Spieler, die sich gut angepasst haben.

Roger: Was mir am Team gefällt, ist der Mix zwischen Jung und Alt. Beim Staff hat mich die Verbissenheit und das Engagement sehr überrascht.

 

Abschliessende Frage: Kann der FC Kölliken nächstes Jahr noch auf eure Dienste zählen?

Marco: Ja 🙂

Roger: Kein Kommentar 😉

 

Besten Dank an Marco (Captain) und Roger Werthmüller für das Interview!